Digital ProductMuseen der Stadt Dresden

Virtuelles Museum

Die Museen der Stadt Dresden sind ein Verbund acht kommunaler Museen der sächsischen Landeshauptstadt und bewahren den städtischen Kunstbesitz, Objekte der Stadtgeschichte und der sächsischen Industrie- und Technikgeschichte. Sie sind das Gedächtnis des bürgerlichen Dresdens und der Region und dokumentieren als stumme Zeitzeugen vielfältig deren Geschichte. Die Sammlungen umfassen Kunstwerke und Objekte aller Art: Gemälde, Grafiken und Plastiken genauso wie Industrieobjekte, Schriftstücke und Handwerkskunst.

Diese Artefakte werden seit geraumer Zeit digitalisiert, um zukünftig im Internet einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt zu werden. In diesem so entstehenden „virtuellen Museum“ können Nutzer die Sammlungen standortunabhängig kennenlernen, nach einem Besuch der Museen das Gesehene weiter verfolgen und Wissen vertiefen. Diese Erweiterung ins Virtuelle bietet den Museen viele attraktive Möglichkeiten. Sie können ihre Reichweite vergrößern, die interessierte Öffentlichkeit stärker einbinden und somit ihre gesellschaftliche Signifikanz weiter ausbauen. Die Realisierung der Sammlungsdatenbank wurde von den Museen der Stadt Dresden im Rahmen eines Ideenwettbewerbes ausgeschrieben. Mit unserem Konzept haben wir uns gegen drei weitere Wettbewerber durchgesetzt und bekamen den Zuschlag zur Umsetzung des Projekts.

Der Fokus unseres Ansatzes liegt immer auf dem aktuellen Inhalt, seien es einzelne Objekte, kuratierte Objektzusammenhänge oder Ergebnisse von User-Eingaben wie Suchen oder das Zusammenstellen von Artefakten in Sammelmappen. Alle Bedienelemente des Tools sind an den Rändern angeordnet und können bei Bedarf ausgeklappt werden. Dadurch steht den Objekten der größtmögliche Raum zur Verfügung, um bildschirmfüllend und detailorientiert abgebildet zu werden. Kontextabhängig lassen sich weitere Detailebenen mit Meta-Informationen, alternativen Ansichten und Sinnzusammenhängen anzeigen.

Der Einstieg in die Sammlungen ist sowohl über Stöbern als auch über zielgerichtete Ansätze möglich. Neben kuratierten Touren, Zugriff auf die wissenschaftliche Systematik und einer feldbasierten Filterung bietet vor allem die integrierte Live-Volltextsuche einen unmittelbaren und einfachen Einstieg in die vielen tausend Objekte, die als unentdeckter Schatz jahrelang in den Archiven schlummerten und in den nächsten Jahren das Licht der Öffentlichkeit erblicken werden.

… mehr zu diesem Projekt

Unsere Leistungen
  • strategy
  • prototyping
  • application design
  • UX
  • UI
  • CMS
  • implementation
  • agile development
  • quality management