Daten-Analyse in der Logistik

Datennutzung in der Logistik steigert die Effizienz und kann neue Geschäftsfelder eröffnen. Vom einfachen Monitoring bis hin zur Prognose durch künstliche Intelligenz – Analyse-Systeme können bei der Optimierung unterstützen und Innovationen anstoßen.

Illustration zur Packzeiten-Prognose

Wir machen Daten wertvoll

Illustration zur Packzeiten-Prognose

Folge 3 realisiert Projekte, die aus Daten Nutzen generieren.


Wir helfen bei der Bewertung und der Beschaffung der Daten. Gemeinsam mit dem Fachbereich entwickeln wir innovative Usecases. Und wir realisieren Analyse-Anwendungen, die für den Einsatz in der Logistik optimiert sind und sich individuell passgenau konfigurieren lassen.


Ein Beispiel für eine solche Lösung ist unsere Packzeiten-Prognose, die mit Hilfe eines neuronalen Netzes die Auslastung von Packbereichen vorhersagt.

Von der Exploration zur KI

Screenshot eines Diagramm

Datennutzung kann kompliziert sein. Muss sie aber nicht. Künstliche Intelligenz und Machine Learning eröffnen neue Möglichkeiten. Aber oft hilft schon eine explorative Datenanalyse, um erste wertvolle Einblicke zu erhalten und den Weg zur verstärkten Datennutzung zu bahnen.


Unsere Lösungen begleiten Sie auf dem gesamten Weg. Von der ersten Explorationen über einfache Analysen bis hin zu innovativen Anwendungen mit Machine Learning und künstlicher Intelligenz bieten wir Ihnen sämtliche Methoden der Data Analytics aus einer Hand.

Screenshot eines Diagramm
Messestand mit Gabelstapler

User-Interface oder Machine-Interface

Messestand mit Gabelstapler

Analyse-Ergebnisse können sowohl von Menschen als auch von nachgelagerten Systemen sinnvoll genutzt werden.


Während Software über möglichst standardisierte Schnittstellen angebunden wird, ist es für den Menschen produktiver, wenn er ein User-Interface vorfindet, das speziell für den Anwendungsfall entwickelt wurde. Eine gute User-Experience ist ein wesentlicher Faktor, um Akzeptanz zu erzeugen.


Folge 3 hat langjährige Erfahrung im UX Design und in der Ausgestaltung von digitalen Produkten und Daten-Interfaces.


Ein Use-Case aus der Logistik ist unsere Entwicklung eines UI für die Assistenzsysteme von Jungheinrich.

Stabile und flexible Lösungen

Logo Reshin

Oft stehen unterschiedliche Projekte, wenn man sie von oben betrachtet, vor ähnlichen Herausforderungen. In den Details gibt es aber meist Unterschiede, die verhindern, dass eine Lösung von der Stange optimal gewinnbringend eingesetzt werden kann.


Folge 3 hat daher mit Reshin / Wilma ein Analytics-System entwickelt, das auf einer Grundausstattung aufbaut und modular individuell ausgestaltet werden kann. So kombinieren wir die Sicherheit von stabilen, erprobten Modulen mit der Flexibilität, die für einen optimalen Einsatz unabdingbar ist.

Logo Reshin

Folge 3 ist Mitglied im Digital Hub Logistics sowie in der AG Logistikkette der Hamburger DialogPlattform I4.0.

Genaueres erfahren

Das ist ein interessantes Thema. Ich würde gerne Genaueres erfahren.